Von der Ricoh zur Ricoh oder warum für mich die GXR mit S10 Modul die GX300 ist

Vor einiger Zeit schwärmte ich von der Ricoh GX200 und der GR als Alternative für Strassenfotografie.

Doch ich vermisste und vermisse dabei den eingebauten optischen Sucher. Dennoch hatten und haben die Ricoh Kameras wie die GX200 oder die GR-Serie für mich eindeutige Vorteile.

1. Man kann sie wirklich mit einer (rechten) Hand allein bedienen. Diese Einhandbedienung ist – zumindest für mich – ungeheuer praktisch (auch links wäre noch besser, aber es geht auch so). Das Menü und die Bedienfunktionen finde ich sehr durchdacht und fotografisch klug angeordnet.

2. Man kann bei der GX und GR Serie auf dem Monitor in Schwarzweiss die Fotos vor der Aufnahme sehen und sie zugleich als RAW/DNG-Format abspeichern. Damit hat man eine Schwarzweisskamera, die dennoch farbige Fotos nachträglich ermöglicht.

3. Man kann einen Fixfokus einstellen, so dass alles ab einer gewissen Distanz scharf fotografiert wird. Das führt im Bereich der Strassenfotografie bei mir zu Aufnahmen, die sonst auf die Schnelle so nicht möglich wären.

Das sind für mich drei Alleinstellungsmerkmale.

Doch dann verlor ich nach der Ankündigung der Fuji X100 die Ricoh etwas aus den Augen. Dann stieß ich auf den Artikel von Carl Garrad über die Ricoh GXR und das S10-Modul. Während in Deutschland praktisch nur die Bildqualität und die Auslösefunktion bei Fototests verglichen werden, schrieb hier ein Nutzer der Ricoh GX200 über diese Kombination mit diesem speziellen Blick.

Und er spricht davon, dass dieses Modul ein „Upgrade“ der Ricoh GX200 ist, also quasi die GX300. Dafür nennt er eine Reihe von Gründen. Die Bildqualität ist wesentlich besser, der Monitor ist wesentlich besser, die mechanische Qualität der Kamera (Body mit Einheit) ist wesentlich besser und einiges mehr.

Das stimmt. Wer genauer hinschaut, der erlebt spätestens mit dem Firmware Update 1.33 eine Kamera (GXR + S10), die alles bietet, was man sich wünschen kann. Und natürlich gehört dazu auch noch ein guter elektronischer Sucher, wenn man ihn mag. Damit ist dann die Ricoh GXR inklusive Sucher auf dem Niveau der Systemkameras. Allerdings hat sie mit der S10 Einheit nicht den grossen Chip. Da es aber andere Module gibt wie das 28mm Modul mit grossem Chip, ist das Ricoh System eine echte Alternative in vielfacher Hinsicht.

Doch so weit soll dieser kleine Artikel gedanklich nicht führen. Ich freue mich, dass ich für mich die Ricoh GX300 entdeckt habe. Sie heisst zwar GXR S10 aber faktisch ist sie entstanden und bereit, den Menschen auf der Strasse zuzuschauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.